Die häufigsten Fragen und falschen Vorstellungen

Ist Hypnose Ausdruck eines schwachen Willens?

Im Gegenteil: Je intelligenter Sie sind, desto leichter gehen Sie in Hypnose. Intelligenzgeminderte oder stark konzentrationsgestörte Menschen hingegen sind schwer oder nicht hypnotisierbar.


Wer kann hypnotisiert werden?

Jeder, der es will oder für den die Notwendigkeit besteht (sofern er auch bereit ist, den Instruktionen zu folgen). Wenn Sie nicht hypnotisiert werden wollen, werden Sie es auch nicht sein.


Werde ich Kopfschmerzen bekommen?

Nein, Sie werden sich nach der Hypnose sehr wohl fühlen. Es ist sogar so: wenn Sie Kopfschmerzen hatten, als Sie in die Hypnose gingen, werden diese anschließend verschwunden sein.


Wird mein Verstand in irgendeiner Art und Weise geschädigt?

Nein! Ihr Verstand wird in keiner Weise geschädigt oder verändert.


Wird mein Wille kontrolliert?

Hypnose ist KEIN Zustand der Willenlosigkeit. Sie setzt Ihr ständiges Einverständnis voraus, denn nur die Person, die hypnotisiert werden will, kann hypnotisiert werden! Die Sorge um Verlust der Kontrolle ist gerade bei verstandesorientierten Menschen nicht selten. Falls Sie sich angesprochen fühlen, denken Sie mal über folgenden Sachverhalt nach: Hypnose ist kein Bewusstseinszustand, in dem Ihnen etwas weggenommen wird, sprich: Kontrolle über das, was Sie sagen oder tun. Im Gegenteil - in der Hypnose wird Ihnen etwas gegeben, nämlich der Zugang zu den Fähigkeiten des Unterbewusstseins, wodurch Sie wiederum einen viel besseren Zugang zu Ihren Fähigkeiten und Talenten sowie zu Ihren Selbstheilungskräften erhalten.


Werde ich irgendetwas tun, was ich nicht tun sollte oder will?

Es gilt bereits seit einigen Jahrzehnten als wissenschaftlich nachgewiesen, dass auch im tiefsten Trancezustand lediglich solche Suggestionen befolgt werden, die im Einklang mit dem Wertesystem einer Person stehen. Suggestionen, die persönlichkeitsfremd sind, werden nicht ausgeführt. Durch Hypnose kann niemand dazu gebracht werden, seinen inneren Werten zuwider zu handeln. In Hypnose werden Sie also nichts tun, was Sie nicht auch ohne Hypnose tun würden.

 

Werde ich Familiengeheimnisse ausplaudern?

Sie werden nichts sagen, was Sie nicht sagen wollen! Durch Hypnose kann niemand dazu gebracht werden, Dinge zu verraten, die er für sich behalten möchte. Man kann in der Hypnose auch lügen. Dieses ist auch ein Grund, weswegen Hypnose vor Gericht nicht als Beweismittel zugelassen ist.


Kann es passieren, dass ich aus der Hypnose nicht mehr herauskomme?

Hypnose wird seit Jahrtausenden praktiziert und seit Jahrhunderten dokumentiert. Es gibt nicht einen einzigen aufgezeichneten Fall, dass jemand nicht aus der Hypnose gekommen wäre. Die Schwierigkeit besteht nicht darin, die Hypnose zu beenden, sondern Sie in Hypnose zu halten.


Ist Hypnose in irgendeiner Weise gefährlich?

Nein. Niemand ist jemals durch die Hypnose in irgendeiner Weise geschädigt worden.